News

Anspruch auf Homeoffice – Arbeitsrecht 4.0

http://screamingtips.com/2018/05/ Publiziert am 24. Mai 2017 von Dr. Werner Wengenroth

http://racheldoucette.net/wp-json/ Der digitale Fortschritt hat in vielen Arbeitsbereichen das Homeoffice erst möglich gemacht. Besteht ein Rechtsanspruch des Arbeitnehmers? Nein, ist das Homeoffice (oder Mobileoffice) nicht arbeitsvertraglich oder beispielsweise in einem Tarifvertrag geregelt, so besteht kein Anspruch auf Verlegung des Arbeitsorts nach Hause. Das Direktionsrecht des Arbeitgebers umfasst nämlich die örtliche Festlegung…

Weiterlesen

Was muss der lärmgeplagte Mieter vortragen?

Publiziert am 19. Mai 2017 von Dr. Werner Wengenroth

Beschluss des BGH v. 21.02.2017 – VIII ZR 1/16 Ein Mieter bewohnt eine Wohnung in Stuttgart, die im vierten Obergeschoss eines im Jahr 1954 erbauten und (unstreitig) hellhörigen Mehrfamilienhauses gelegen ist. Er beanstandet seit langem fortwährend bestehende unzumutbare Lärmbelästigungen (unzumutbar laute Klopfgeräusche, festes Getrampel, Möbelrücken usw.), denen er in seiner…

Weiterlesen

Lkw-Fahrer und Überstunden

Lkw-Fahrer werden bekanntermaßen nicht üppig bezahlt. Ein auskömmliches Einkommen können sie nur bestreiten, wenn sie viele Stunden ableisten. Wann fallen Überstunden an, die zusätzlich zu bezahlen sind? Unstreitig ist Arbeitszeit, wenn das Fahrzeug gefahren wird (Lenkzeit). Muss der Fahrer Ladegut be- und entladen, so ist auch das Arbeitszeit. Muss sich…

Weiterlesen

Versicherungsschutz im Homeoffice – Der fatale Gang zum Trinkwasser

Der Arbeitnehmer hat infolge Vereinbarung mit dem Arbeitgeber einen Tele-Arbeitsplatz (Homeoffice) zuhause im Dachgeschoss eingerichtet. Da der Arbeitnehmer unter Lungenkrankheit litt und daher mehrmals am Tag viel trinken musste, verließ er seinen Arbeitsplatz, um in der Küche Wasser zu holen – die mitgenommenen Wasserflaschen waren bereits geleert. Auf der Treppe…

Weiterlesen

Unterhalt während Abitur, Lehre und Studium?

Nach dem Gesetz schulden die Eltern ihren Kindern die Kosten einer angemessenen Ausbildung. Dabei sind die Begabungen und Fähigkeiten sowie der Leistungswille und die Neigungen des Kindes zu beachten. Allerdings sind auch die Grenzen der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit der Eltern zu berücksichtigen. Ist eine solche Ausbildung gewährt worden, schulden die Eltern…

Weiterlesen